Biotreibstoff als Dieselersatz

Diesel stellt nach wie vor einen der wichtigsten Treibstoffe dar, die in Deutschland von PKWs genutzt werden. Auch fahren quasi alle LKW, die das Land mit wichtigen Produkten versorgen, mit Diesel. Diesel besitzt damit in unserer Gesellschaft einen extrem wichtigen Stellenwert bei der Versorgung und Infrastruktur in allen Lebensbereichen. Biotreibstoff könnte den klassischen Diesel zum Teil ersetzen. Doch wie stark ist Diesel im Land verbreitet?

Diesel wird in Deutschland hauptsächlich in zwei Bereichen verwendet. Zum einen als Kraftstoff für Autos, zum anderen als Treibstoff für Schiffe. Der jährlich Verbrauch in Deutschland liegt aktuell bei etwa vierzig Millionen Tonnen. Derzeit produziert das Land mehr Diesel als benötigt wird. Die Überschüsse werden beispielsweise nach Polen, Spanien, Österreich oder Frankreich exportiert.

Der Hauptteil des Diesels ist dabei nach wie vor klassischer Dieselkraftstoff. Dieser enthält jedoch immer einen gewissen prozentualen Anteil an Biotreibstoff. Der Diesel, den man an der Tankstelle erhält, hat aktuell einen Anteil von sieben Prozent Biodiesel. Dieser Diesel wird als B7 bezeichnet. Reiner Biodiesel, der komplett aus Biomasse gewonnen wurde, wird entsprechend als B100 bezeichnet. Dazwischen gibt es Dieselarten, die mit unterschiedlich großen Anteilen an Biotreibstoff.

Der Anteil an Biodiesel, der in Deutschland genutzt wird, ist mit sechs Prozent noch relativ gering. Dieser ist in den vergangenen Jahren aber stetig angestiegen. Es ist daher anzunehmen, dass der Anteil des Biodiesels am Dieselverbauch auch weiterhin wachsen dürfte. Wie groß dieser Anteil in einigen Jahren sein wird, lässt sich aber kaum beziffern. Ein völliger Ersatz des klassischen Diesels durch Biodiesel ist aber wenig wahrscheinlich und dürfte in den kommenden Jahrzehnten nicht eintreten. Eher ist davon auszugehen, dass der Biodieselanteil bei zwanzig bis dreißig Prozent stagnieren dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.