Raps zur Produktion von Biodiesel

Biotreibstoff kann sehr gut aus Raps hergestellt werden. Raps ist eine Kulturpflanze, die vom Menschen schon seit mehreren Jahrhunderten in großen Mengen angebaut wird. Erst seit wenigen Jahrzehnten kann die Pflanze konsumiert werden. Grund dafür ist, dass gewöhnlicher Raps eine Säure enthält, die der Mensch nicht verträgt. Diese Erucasäure ist bei neueren Rapspflanzen nicht mehr enthalten, wodurch der Raps verdaut und für den Menschen genutzt werden kann.

Raps wird vor allem zur Produktion von Rapsöl genutzt. Es kann in der Küche zum Braten und Backen verwendet werden. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit ergibt sich als Futtermittel. Sogenannte Rapskuchen werden an Masttiere wie Schweine und Rinder verfüttert. Die Pflanze bietet dabei den Vorteil, dass sie auf großen Flächen günstig angebaut werden kann und relativ schnell wächst.

Raps wird aber auch zunehmend dafür genutzt, Biotreibstoff herzustellen. Die Pflanze ist zu einem wichtigen Energieträger geworden. Aus ihr können Biodiesel, Biokraftstoff, aber auch Öl hergestellt werden. Dieses kann wiederum in Blockheizkraftwerken verwertet werden, um Wärmeenergie herzustellen. Damit ist die Pflanze sehr flexibel verwendbar. Von Landwirten wird sie daher immer mehr angebaut. Deutschland zählt in der EU zu den größten Produzenten von Raps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.